Die Berlin Fashion Week – Shows und Geschichte

Im Winter und im Sommer jeden Jahres ist es soweit – internationale Medien, Modejournalisten, Streetstylefotografen, Fachpublikum und Promis tummeln sich auf der Berliner Modewoche. Für ungefähr eine Woche wird die  Hauptstadt zu einem einzigen Catwalk und neben dem alltäglichen Trubel ist modisch gesehen sprichwörtlich der Teufel los.  Unter den wachsamen und trendbewussten Augen des Fachpublikums und der Modeinteressierten präsentieren etablierte Designer und Fashion-Newcomer ihre neuesten Kollektionen. Doch was genau ist die Berliner Fashion Week, wer steht dahinter und wie hat sie sich entwickelt? Damit Sie Ihr modisches Wissen erweitern können, habe ich hier die wichtigsten Fakten für Sie zusammengetragen.

Es gibt zwei feste Termine im Jahr, die wahrscheinlich bei Modeliebhabern rot im Kalender markiert sind. Im Januar werden auf der Berlin Fashion Week die kommenden Herbst/ Winter-Trends des aktuellen Jahres und im Juli die Kollektionen für den Frühjahr/ Sommer des kommenden Jahres präsentiert. Der Hauptsponsor der Veranstaltung ist seit 2007 Mercedes-Benz, weshalb die Berlin Fashion Week auch als Mercedes-Benz Fashion Week bekannt ist.  Innerhalb der Berliner Modewoche haben sich verschiedene Veranstaltungen und Modemessen etabliert:

Die Bread & Butter ist die bekannteste Modemesse innerhalb der Berliner Modewoche und präsentiert auf dem ehemaligen Flughafengelände Berlin Tempelhof vor allem den urbanen- und Street-Style-Look. Sie wurde im Juni 2015 vom Online-Modekonzern Zalando gekauft und soll in den nächsten Jahren als Mode-Festival für alle Interessierten ausgerichtet werden.

Berlin Fashion WeekBread & Butter Berlin 2014
Eindrücke von der Bread & Butter Berlin im Juli 2014

Die Premium Berlin ist eine exklusive Mode- und Ordermesse, auf der  während der Fashion Week internationale Kollektionen und globale Trends aus dem High-Fashion-Segment präsentiert werden. Dabei liegt der Fokus auf qualitativen und hochwertigen Marken aus den Bereichen: Damen- und Herrenkollektionen, Accessoires, Schuhe, Kosmetik und Home-Accessoires.

Eine der facettenreichsten und größten Messen der Berliner Modewoche ist die Panorama Berlin, bei der auf über 35.000 Quadratmetern Damen- und Herrenkollektionen sowie Accessoires und Schuhe von etablierten Marken aus den Bereichen Casual, Streetwear, Contemporary und New Mainstream präsentiert werden.

Berlin Fashion Week - Panorama Berlin 2015
Eindrücke von der Panorama Berlin im Juli 2015

Die Modemesse Bright, die ebenfalls im Rahmen der Berlin Fashion Week stattfindet, umfasst  vor allem das urbane Modesegment: Skate- und Streetwear, Boardsport sowie Sneaker. Die Wurzeln der Messe liegen in der Skateboardkultur, dies zieht sich als entscheidende Komponente durch die komplette Veranstaltung – von den Ausstellern bis hin zum Flair.

Die Seek ist der Brennpunkt für die urbane Szene.  Hier versammeln sich junge, trendige Marken und Designer und präsentieren ihre neusten Lifestyle-Kollektionen aus dem Segment: Upper Streetwear, New Classics, Sportswear, Schuhe und Accessoires.

Die  Berliner Modewoche ist zum Großteil für das Fachpublikum gedacht, denn viele exklusive Events sind nur für geladene Gäste zugänglich. Dennoch gibt es eine Vielzahl an moderelevanten Veranstaltungen und Partys, die auch das interessierte Modepublikum in die Fashionwelt eintauchen lassen.

Besonders wertvoll und inspirativ sind Modewochen für die Einkäufer großer Modehäuser, die hier einen ersten Eindruck der neuesten Trends und Kollektionen bekommen und so ihr Sortiment planen können. Dabei sind nicht nur modische Kleidungsstücke sondern auch kommende Taschenhighlights interessant. Selbstverständlich wird hierbei nicht ins Blaue oder nach Lust und Laune für das Unternehmen eingekauft. Es gibt ein Sortimentskonzept, welches unternehmensintern aufgestellt wurde und welches als Leitfaden für den Einkauf dient. Besonders die einzelnen Modemessen sind für die Einkäufer interessant, da hier die Vielseitigkeit der nationalen und internationalen Modewelt präsentiert wird und vor allem die Interaktion mit den Ausstellern im Vordergrund steht.

Die Geschichte der Berliner Modewoche reicht bis ins Jahr 1900 zurück. Damals begannen, die sogenannten „Vorführfräuleins“ nach französischem Vorbild, Kleider und Modekreationen vor ausgewähltem Publikum vorzuführen. Im Ursprung ist die Modeschau eine französische Erfindung, die aber von Berlin im Jahr 1902 zur Sensation und zum Erfolg geführt wurde. Anschließend gab es ein hin- und her zwischen den Modestädten Berlin und Paris. Im Jahr 1929 endet mit dem Börsencrash jedoch die erste Glanzzeit Berlins als Modestadt und auch aufgrund der folgenden geschichtlichen Ereignisse fand Berlin nicht zu seinem ehemaligen modischen Glanz zurück. Erst mit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten ging es mit dem Berliner Modeimage wieder bergauf. Mit dem Hinzukommen der Mercedes-Benz Fashion Week im Jahr 2007 ist die Entscheidung, Berlin als Modemetropole wieder neu zu beleben, endgültig gefallen. Seither hat sich die Fashion Week zu einer angesehenen Modewoche etabliert, die besonders internationales Flair genießt.

Waren Sie denn schon einmal auf der Berlin Fashion Week? Teilen Sie Ihre Erlebnisse mit uns?

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Jeannine

Sommer-Style: Mit dem Hippie-Look die warmen Temperaturen genießen

Sommer, Sonne und Flower-Power-Feeling! Die Temperaturen steigen und es wird endlich Zeit...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.