Checkliste: Handgepäck – Was darf rein und was nicht?

Checkliste Handgepäck

Bis zum Sommerurlaub dauert es ja noch eine Weile, wieso also nicht zwischendurch einfach mal weg und was anderes sehen? Und weil du bei einem spontanen Kurztrip übers Wochenende gar nicht so viel Gepäck brauchst, reicht Handgepäck oftmals völlig aus.

Wer nur mit Handgepäck verreist, spart sich das Warten an der Gepäckausgabe und checkt schon im Hotel ein, während andere noch im Airport Shuttle sitzen. Doch beim Thema Bordgepäck ist generell einiges zu beachten – was genau darf rein und was gehört dann doch besser ins aufgegebene Gepäck? Handgepäck ist nicht gleich Handgepäck, fast jede Airline hat eigene Bestimmungen in Bezug auf Größe und Gewicht. So empfiehlt es sich in jedem Fall genau auf die Bedingungen seiner Fluggesellschaft zu achten.

Deswegen haben wir für euch eine kleine Checkliste rund ums Thema Handgepäck zusammengestellt.

Checkliste Handgepäck – Worauf muss ich achten?

  1. Die richtige Information ist entscheidend! Informiere dich direkt auf der Homepage deiner Fluggesellschaft nach den Bordgepäckbestimmungen was Größe und Gewicht des zugelassenen Gepäckstücks angeht. Die IATA (International Air Transport Association) empfiehlt eine Maximalgröße von 56x45x25 cm.
  2. Gefährliche und spitze Gegenstände sind im Handgepäck tabu! Darunter zählen auch die Nagelschere und die Nagelfeile.
  3. Laut EU-Handgepäckregelung dürfen ins Handgepäck nur Flüssigkeiten bis 100 ml Füllmenge. Eine halbvolle 200 ml Flasche ist also nicht erlaubt, denn es kommt auf die maximale Füllmenge an. Diese Fläschchen müssen wiederum in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Fassungsvermögen von maximal 1 Liter verstaut werden. Unser Tipp: Nimm einen handelsüblichen Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss.
  4. Tierisch unterwegs: Auch hier gilt, jede Fluggesellschaft hat eigene Bestimmungen und Tier ist nicht gleich Tier. Die Beförderung von Haustieren muss bei der Fluggesellschaft angemeldet werden und Hunde und Katzen bis zu 6 kg bzw. 8 kg dürfen in einer verschlossenen Transportbox mit in die Kabine. Eine Ausnahme ist der Blindenhund, der in jedem Fall mit an Bord darf.
  5. Baby an Bord! Einige Airlines haben Babynahrung dabei, andere  nicht, deswegen gilt: Lieber auf Nummer sicher gehen und ein Gläschen Lieblingsbrei einpacken, mit an Bord darf es in jedem Fall. Gleiches gilt auch für Milchpulver. Außerdem wollen Kinder beschäftigt sein, Malbuch und Spielzeug sind immer hilfreich.
  6. Elektronische Geräte wie Notebook, MP3-Player, eBook-Reader, Handy oder dein Tablet dürfen selbstverständlich gut geschützt mit in die Kabine. Bei der Kontrolle müssen sie separat vorgelegt werden.
  7. Medikamente im Handgepäck: Erlaubt sind Medikamente, die während der Reise verwendet werden. In jedem Fall ist eine ärztliche Bestätigung über die Notwendigkeit der Einnahme ratsam, leider ist auch die keine Garantie über das Mitführen im Bordgepäck. Bei der Kontrolle müssen alle Medikamente separat vorgelegt werden, also verpacke sie am besten gleich mit in den wiederverschließbaren, durchsichtigen Plastikbeutel.
  8. Für mehr Komfort an Bord empfehlen sich ein Nackenkissen, warme Socken, ein Tuch oder Schal sowie eigene Kopfhörer und Ohrenstöpsel.
  9. Falls das aufgegebene Gepäck verloren geht oder später kommt, empfiehlt es sich stets ein „Notfallset“ im Handgepäck zu haben, das kann ganz unterschiedlich aussehen: Eine Grundausstattung an Kosmetik (Zahnbürste, Zahncreme, Handcreme, Lippenpflegestift, Feuchtigkeitscreme etc.) sowie saubere Unterwäsche und Wechselsachen sind nie verkehrt.
  10. Keine Chance für Langeweile: Im Wartebereich, bei Verspätungen und an Bord kann es auch mal langweilig werden, deswegen ist ein gutes Buch, die richtige Musik oder eine Zeitung Gold wert.

 

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Ulrike

Grias God! – Wir begrüßen die Münchner Marke L.Credi im Taschenkaufhaus

München ist vor allem für das Oktoberfest, den Marienplatz und seine Fußballmannschaft...
weiterlesen ...

3 Kommentare

  • Danke für die Checkliste. Das mit der Flüssigkeiten bis 100 ml Füllmenge habe ich noch gar nicht gewusst. Ich bekomme auf längeren Fahrten oder Flügen oft schnell Nackenschmerzen. Ich denke ich werde mir mal ein Nackenkissen kaufen. Eine Decke ist eigentlich auch praktisch. Danke für die tollen Ideen und Tipps!

  • Ich werde im Sommer längere Zugfahrten in Russland haben. Da würde so ein Nacken Kissen im Handgepäck sehr gut tun. Elektronikartikel dürfen wirklich nicht fehlen =) Sonst wird es langweilig, besonders ohne Musik. Die Checkliste an für sich finde ich sehr gut geschrieben. Diese gilt aber nur für die EU oder?

    Beste Grüsse

    • Liebe Lea,

      diese Checkliste gilt nicht nur für die EU, vielmehr gilt sie für alle Fluggesellschaften, die Mitglied der IATA sind. Es kommt also vielmehr auf die Airline an, mit der du nach Russland fliegst. Deswegen empfehle ich dir, dich direkt auf der Homepage über die genauen Bestimmungen zum Handgepäck zu informieren. Und es kann sein, dass sich kurzfristig daran etwas ändert, so war zum Beispiel die Einfuhr von Flüssigkeiten rund um die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi generell verboten.
      Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Nackenkissen und einen tollen Urlaub voller schöner Erlebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.