Haeute – Taschen, Rucksäcke und Geldbörsen aus der Allgäuer Ledermanufaktur

Haeute

Haben Sie schon einmal von Haeute gehört? Die kleine, im Familienbetrieb geführte Ledermanufaktur, idyllisch gelegen im Allgäu, fertigt ausschließlich hochwertige Einzelstücke, die vor allem eines sind – langlebig und unverwechselbar. Gründerin Marion Klatt hat sich nach Ihrem Studium der freien Kunst in Rotterdam von einem Schuhmacher-Meister alles Notwendige fürs Lederhandwerk und das Material Leder beibringen lassen.

Inspiriert vom puristischen Tornister-Look der 60er und 70er Jahre, machte sie sich vor mehr als 10 Jahren selbst ans Werk, um Ihre erste Tornister-Tasche herzustellen. Sie sollte schön schlicht und auf das Wesentliche reduziert, zugleich aber auch lässig und einzigartig sein. Eine Tasche, die stabil genug ist locker einem starken Regenschauer zu trotzen und einem Salto in der Ecke stand zuhalten. Nach unzähligen Experimenten nähte sie schließlich ein Modell, das genau ihren Ansprüchen entsprach. In der Öffentlichkeit traf Ihre weiße Ledertasche mit den auffälligen blauen Streifen und den roten Katzenaugen auf eine ungeahnte Aufmerksamkeit. Es folgten zugleich die ersten Aufträge direkt von der Straße, viele erfolgreiche Kunsthandwerker-Märkte sowie der Verkauf der ersten Produkte über einen kleinen Laden in Stuttgart.

Von hier, von Hand, von Haeute

Handwerkskunst im Familienbetrieb: Die Haeute Produktion
Handwerkskunst im Familienbetrieb: Die Haeute Produktion

„Made in Germany“, das ist bei Haeute nicht nur ein geflügeltes Wort, sondern echte Handwerkskunst. Entgegen aller Marktströmungen wird bei Haeute in der Heimat gefertigt und diese regionale Verbundenheit zeigt sich in jedem Detail der Taschen, Rucksäcke und Geldbörsen.

Haeute Produkte sind keine schnelllebigen Wegwerfprodukte von der Stange, sondern außergewöhnlich langlebig und robust. Sie werden seit der ersten Stunde unter fairen Bedingungen verantwortungsbewusst hergestellt. Für Haeute ist es schon immer wichtig gewesen hierzulande Menschen aus der unmittelbaren Umgebung in Lohn und Brot zu bringen. Eine Produktion unter schwer kontrollierbaren Bedingungen irgendwo im Ausland kam nie in Frage. Mittlerweile ist aus der kleinen Werkstatt in der Stuttgarter Hinterhofgarage ein echter Familienbetrieb, die Klatt & Haas GbR, geworden. Marions Partner Claus Haas, ein Schreiner und Architekt, ist vor nunmehr 7 Jahren in das Haeute-Projekt eingestiegen. Gemeinsam produziert man in Füssen im Allgäu mit insgesamt 8 Angestellten.

Natürlicher Allwetterschutz

Das Rohmaterial für den Korpus der HAEUTE Taschen: Naturbelassenes Fettleder
Das Rohmaterial für den Korpus der HAEUTE Taschen: Naturbelassenes Fettleder

Das Basis-Material für den Korpus der Haeute Taschen ist hochwertiges Rindsfettleder, das u.a. auch Anwendung bei der Herstellung von Schuhen und im Sattlerbereich findet. Es wird naturbelassen verarbeitet und ist ganz bewusst nicht chic. Es soll im Alltag benutzt werden und seine originären Eigenschaften entfalten können. Mit längerer Nutzungsdauer zeichnen so immer mehr Gebrauchsspuren das Leder und geben ihm erst seine charakteristische Patina.

Eine Tasche von Haeute „atmet“ und „lebt“ regelrecht und das soll man ihr auch ansehen. Das Fett des Leders tritt durch Reibung im Laufe der Zeit immer mehr nach außen und verschließt die Oberfläche. Dabei macht die Zweifarbigkeit des Leders dieses so besonders. Durch den sogenannten Pull-up-Effekt wird die obere, dunklere Deckschicht unter Belastung (z.B. durch Knicken, Druck, Kratzer o.ä.) „durchbrochen“ und die hellere Basisfarbe kommt darunter zum Vorschein. Diese Lebens- und Gebrauchsspuren machen die Haeute Produkte zu sehr individuellen und persönlichen Liebhaberstücken.

Da Fettleder natürlich stark gefettet ist, bietet es zudem einen praktischen Allwetter-Schutz – Regentropfen trocknen somit ohne Rückstände zu hinterlassen problemlos ab. Durch die Lederstärke von ca. 2 mm sind Tasche und Gurt zudem super stabil. Durch den hohen Fettgehalt des Leders braucht dieses keine besondere Pflege. Sollte sich dennoch das Leder irgendwann einmal trocken anfühlen, reicht das sparsame Auftragen von Lederöl völlig aus. Auch die verwendeten Garne, welche die Taschen zusammenhalten sind äußerst widerstandsfähig und bestehen aus hochfester Kunstfaser. Eher verletzt man sich beim Versuch diese auseinander zu reißen, als dass das Garn nachgibt. Haeute sucht das Leder für seine Taschen nach bestmöglicher Transparenz durch den Einkauf bei EU-zertifizierten Gerbereien aus, welche den weltweit strengsten Arbeits- und Umweltschutz-Richtlinien für die Gerberindustrie unterliegen.

Der Haeute Stil: entspanntes Understatement mit klaren Formen

Toni XS von Haeute
Kompakt und unverwechselbar im Design: Toni XS von Haeute.

Das Design der Haeute Taschen folgt dem Motto weniger ist mehr. Der natürlich schlichte Stil mit der charakteristischen Kastenform ist genauso stilprägend wie die dekorativ verwendeten Lederstreifen in kontrastreichen, knalligen Akzentfarben. Diese sind deutlich dünner als das Korpusleder und begeistern mit samtweicher Haptik und ausgefallenen Mustern. Ein weiteres Markenzeichen ist das Steckschloss mit einem bunten Reflektor, denn schon die ersten Taschen zierten Originalverschlüsse alter Lederranzen.

Heute werden die Steckschlösser allerdings aus vernickeltem Messing in orange, rot oder weiß extra für die Taschen, Geldbörsen und Rucksäcke neu hergestellt. Die verdeckten Magnete ermöglichen es, die Taschen mit nur einem Handgriff leicht zu schließen. Sobald die Schnalle einrastet, springt auch der Magnet sofort zu. Das Tascheninnere bleibt dabei von der Magnetstrahlung unbeeinflusst, da die Magnete in einen Eisentopf eingefasst sind. Dieser lässt Strahlung nur in eine Richtung zu und schirmt das Tascheninnere dagegen ab. So ist die Bankkarte immer sicher und auch sonstige metallische Gegenstände bleiben an Ort und Stelle.

Toni M Rucksack von Haeute
Schlichtes Design und durchdachte Funktionalität: Toni M Rucksack

Alle wichtigen Teile wie Gurte, Handyfächer und sonstigen Einsätze sind mit Nieten an der Tasche befestigt. Das garantiert einen super festen Halt, da sich ohne Gewalteinwirkung die zwei Teile einer Niete nicht mehr voneinander trennen lassen. Es werden ausschließlich rostfreie Nieten aus vernickeltem Messing eingesetzt, das unempfindlich gegenüber Regen, Schweiß oder ausgelaufenem Wasser ist.

Mir gefällt der schlichte und puristische Stil der  Taschen, Rucksäcke und Geldbörsen von Haeute sehr, da er mich an das erinnert, was mir z.B. auch an skandinavischen Designelementen so gut gefällt: Eine klare Formensprache und die Reduktion auf das Wesentliche sowie eine bis ins letzte Details durchdachte Funktionalität. Mein ganz persönlicher Favorit von Haeute ist daher der Toni M Rucksack. Und haben Sie bereits ein Lieblingsstück von Haeute bei uns im Shop gefunden? Teilen Sie es uns gern in den Kommentaren mit.

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Marcus

Haeute – Taschen, Rucksäcke und Geldbörsen aus der Allgäuer Ledermanufaktur

Haben Sie schon einmal von Haeute gehört? Die kleine, im Familienbetrieb geführte...
weiterlesen ...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.