Die perfekte Herren Geldbörse

Neulich musste ich feststellen meine alte Ledergeldbörse hat die besten Tage hinter sich: Das einstmals schöne Leder ist zerschlissen und so wirklich modisch ist das alte Modell auch nicht mehr. Kein Wunder, schließlich hat die Börse auch schon etliche Jahre auf dem Buckel. Nun wird es langsam Zeit für einen neuen täglichen Begleiter. Doch die Wahl der passenden Geldbörse ist gar nicht so einfach und möchte wohl durchdacht sein, denn im Taschenkaufhaus findet sich eine riesige Auswahl an schicken Herren Geldbörsen.

Als Mann denkt man da zunächst praktisch. So lege ich besonderen Wert auf ein qualitativ hochwertiges Leder, schließlich soll das neue Schmuckstück noch eine Weile halten. Außerdem soll die neue Geldbörse genügend Platz für Münzgeld und Scheine sowie die ganzen Geld-, Visiten- und Rabattkarten bieten, die man im Laufe der Zeit angesammelt hat.

Eine Frage des Formats

Doch bevor es an solche Details geht, stellt sich zunächst die Frage nach dem richtigen Format. Soll es ein Portemonnaie im Hochformat oder Querformat sein? Zum einen ist dies natürlich abhängig vom eigenen ästhetischen Empfinden, zum anderen stellt sich aber auch die Frage was praktischer ist. Zumeist trägt man(n) sein Geld am liebsten immer sicher spürbar, d.h. direkt am Körper. Das klassische Querformat hat hier den Vorteil, dass es in fast jede Jeanstasche passt und auch in der Innentasche eines eleganteren Sakkos nicht zu sehr aufträgt. Männer wie ich, die ihre Herren Geldbörse am liebsten in der Hosentasche mit sich tragen, kommen also am Querformat wie z.B. bei der Pulse Herrenbörse von Piquadro kaum vorbei.

Zumeist kommt das Querformat als „Bifold“ daher. Diese Variante ist sehr flach und handlich und mit einem Handgriff aufklappbar, jedoch sind dafür oft nur wenige Einsteck- und Kartenfächer vorhanden. Die dreiteilige Variante („Trifold“)  bietet oft deutlich mehr Fächer, ist dafür aber etwas weniger flach und muss einmal mehr aufgeklappt werden. Ein weiterer Vorteil des Querformats ist, dass in der Hosentasche der Zugriff auf die Geldscheine im Gegensatz zum Hochformat geschützt ist. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Portemonnaies, die sich mit einem extra Reißverschluss sichern lassen, wie z.B. das Modell Teddy Bear von aunts & uncles.

 

Herren Geldbörse - Pulse Herrengeldbörse von Piquadro
Edle Geldbörse im „Bifold“-Querformat: Pulse Herrengeldbörse von Piquadro

 

Doch nicht jeder Mann trägt seine Geldbörse in der Hosentasche mit sich. Gerade für Männer, die ihre Geldbörse eher in der Jacke, in einer extra Tasche oder in der Innentasche eines Anzugs mit sich tragen, kann das Hochformat (je nach Größe der Geldbörse) eine gute Wahl sein. Längst ist das Hochformat nicht mehr nur Frauen vorbehalten. Zudem haben hochformatige Geldbörsen zumeist größere Münzfächer. Die Trifold-Variante der Hochformat-Geldbörse bietet i.d.R. den meisten Platz für alle wichtigen Utensilien wie Bargeld, Geld- und Kreditkarten, Fahrkarten, Personalausweis, Führerschein, Visitenkarten usw. Wer viel auf Reisen ist und entsprechend viele Utensilien oder viel Kleingeld mit sich führen muss, für den kann das Hochformat einen echten Zusatznutzen bieten.

 

Herren Geldbörse - Quinn INTL Combi von Fossil
Hochformatige Geldbörse aus Glattleder mit 12 Karten- und 3 Eintsteckfächern: Quinn INTL Combi von Fossil

 

Darf es etwas Farbe sein?

Die meisten Männer greifen bei Geldbörsen gern zu braunem oder schwarzem Leder. Mit diesen zeitlosen Farben kann man(n) nicht viel verkehrt machen. Wer es etwas moderner und bunter mag, für den gibt es im Taschenkaufhaus aber auch tolle Modelle mit leichten Farbakzenten oder kräftigeren Farben. Super sind hier z.B. die Golf RV-Geldbörse von Braun Büffel im trendigen Rot oder die Blue Square Herrenbörse von Piquadro im markanten „Blu notte“-Farbton mit azurblauen Details.

 

Herren Geldbörse - Golf RV-Börse von Braun Büffel im trendigen Rot.
Golf RV-Börse von Braun Büffel im trendigen Rot.
Geldbörsen für Herren - Blue Square Herrenbörse von Piquadro aus edlem Kalbsleder mit Chrom-Mineralgerbung
Blue Square Herrenbörse von Piquadro aus edlem Kalbsleder mit Chrom-Mineralgerbung

 

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für eine hochwertige Geldbörse ist neben der Verarbeitungsart auch das verwendete Material, schließlich soll die neue Lieblingsbörse ein treuer Begleiter sein und lange halten. Empfehlenswert sind vegetabil gegeberte und veredelte Naturleder. Bei der vegetabilen Gerbung werden die Tierhäute umweltschonend und ökologisch nachhaltig mit pflanzlichen Gerbstoffen behandelt. Dabei bleibt der originäre Charakter des Leders erhalten. Edles Rind- oder Kalbsleder besticht nicht nur durch eine tolle, zumeist angenehm weiche Haptik, sondern überzeugt zudem durch die natürliche Flexibilität und eine hohe Langlebigkeit. Da Leder ein Naturprodukt ist, ist auch die „Griffigkeit“ der Geldbörse je nach Verarbeitung und verwendetem Leder eine andere. So ist in der Mitte einer Tierhaut das Leder oft feinnarbig und zum Rand hin eher grobnarbig und jedes Leder hat eine ganz eigene charakteristische Narbung. Die Narbung meint bei Leder die zur Außen-/Haarseite (eines Tieres) gerichtete, genarbte Oberfläche. Ob man sich eher für ein raues, griffiges Leder oder ein glattes, sehr fein genarbtes Leder entscheidet, obliegt dem persönlichem Geschmack. Besonders hochwertige Geldbörsen erkennt man u.a. daran, dass Sie am Rand und um die Karten- und Münzfacher herum nicht geklebt, sondern mit einer edlen Naht verarbeitet wurden. Mit zunehmenden Gebrauch erhält ein hochwertiges Leder eine feine Patina, welche der Geldbörse ihren einzigartigen Charakter verleiht.

 

Herren Geldbörse - Classic Line Billfold V14 von Porsche Design
Maskulin, puristisch im Design & edel verarbeitet: Classic Line Billfold V14 von Porsche Design

 

Neben der klassischen Herren Geldbörse gibt es aber auch Alternativen. Wer z.B. seine Karten separat verstauen will, findet im Taschenkaufhaus auch eine große Auswahl an stilvollen Kreditkartenetuis und Visitenkartenetuis. Diese lassen sich auch ergänzend zu einer kleineren Geldbörse mit wenigen Kartenfächern nutzen.

Wie ihr seht, die Wahl der perfekten Geldbörse sollten auch die Herren wohl durchdenken. Ob eher klassisch gediegen, sportlich modern oder einfach zeitlos – für jeden Style gibt es  im Taschenkaufhaus die passende Börse. Mein absoluter Favorit ist derzeit die Elgin INTL Traveler von Fossil. Sie bietet neben 8 Kartenfächern weitere 5 Einsteckfächer, ist durch das Querformat sehr handlich und das fein genarbte Rindler hat nicht nur eine tolle Haptik, sondern sorgt auch für die nötige Langlebigkeit. Zudem macht sie mit den farbig abgesetzten Details auch optisch eine gute Figur und wirkt alles andere als langweilig.

Herren Geldbörse - Ein echter Blickfang: Elgin INTL Traveler von Fossil
Ein echter Blickfang: Elgin INTL Traveler von Fossil

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen bei der Wahl der passenden Herren Geldbörse etwas weiterhelfen und ein paar Anregungen geben. Und was ist Ihr persönlicher Favorit aus unserem Sortiment? Haben Sie bereits ein bestimmtes Modell ins Auge gefasst?

 

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Marcus

Haeute – Taschen, Rucksäcke und Geldbörsen aus der Allgäuer Ledermanufaktur

Haben Sie schon einmal von Haeute gehört? Die kleine, im Familienbetrieb geführte...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.