Interview mit den Taschenkaufhaus Models: 10 Fragen an Kristin und Max

Interview mit Kristin und Max

Neue Saison – Neue Gesichter für das Taschenkaufhaus. Für die aktuelle Herbst/Winter-Saison konnten wir Kristin und Max als Models gewinnen. Das schreit nach einer kleinen Vorstellungsrunde. Zum Glück konnten die zwei unsere kniffligen Fragen beantworten. Hier entlang zum Interview.

Ihnen ist es vielleicht schon aufgefallen. Seit ein paar Wochen verleihen Kristin und Max unseren Kampagnen einen Frischekick und lassen unsere neuen Taschenlieblinge richtig gut aussehen. Die zwei leben, arbeiten und studieren derzeit in Leipzig, der wunderschönen Heimatstadt des Taschenkaufhauses. Unweit unseres Hauptsitzes fand auch unser Fotoshooting statt. Nach Wochen der Vorbereitung inklusive Trendrecherche, Taschenwahl und Outfitsuche, waren die Bilder an nur einem Tag im Kasten. An dem reibungslosen Ablauf und Erfolg des Shootings war das Taschenkaufhaus-Paar natürlich nicht gerade unbeteiligt. So viele Gründe die beiden näher kennenzulernen!

10 Fragen an – Das Interview mit Kristin und Max

Taschenkaufhaus: Hi Kristin, Hey Max, ihr standet zum ersten Mal vor unserer Taschenkaufhaus-Kamera. Wie hat euch unser Shooting gefallen?
Kristin: Das Shooting hat mir super viel Spaß gemacht und das ganze Team war richtig lieb.

Interview mit Kristin und Max - Max mit dem Cork Karlo Backpack von Ucon Acrobatics

Das Shooting ist für die Herbst/Winter-Kampagne des Taschenkaufhauses. Welche Tasche hättet ihr am liebsten behalten?
Kristin: Oh da gab es einige die richtig toll waren, aber am besten haben mir die kleinen Taschen von Coccinelle und der dunkelrote, samtige Rucksack von Bogner gefallen.
Max: Es war eine aus Kork dabei, die war mal was ganz Neues – ich mag außergewöhnliche Materialien…

 

Die wievielte in deiner Taschensammlung wäre es gewesen?
Kristin: Ich liebe Taschen, aber besonders Rucksäcke. Wenn ich einen sehe der mir gefällt, dann kann ich selten daran vorbei gehen ohne schwach zu werden. Früher waren es Taschen, ich habe noch viele von vor über 10 Jahren – ich kann mich einfach nicht von ihnen trennen, obwohl sie mir gar nicht mehr richtig gefallen. (schmunzelt) Also würde ich sagen, dass ich insgesamt 40-50 Rucksäcke und Taschen besitze.

Und wie sieht deine Sammlung aus, Max?
Max: Bisher habe ich nur zwei Ledertaschen und einen schwarzen Fjällräven. Und natürlich die typischen Jutebeutel, aber die zählen nicht.

Interview mit Kristin und Max - Kristin mit der Arlettis Patch 55B7 von Coccinelle

Was ist das Besondere beim Shooten mit Taschen?
Max: Manchmal muss man sich ganz schön verrenken, damit die Tasche gut zur Geltung kommt.
Kristin: Die Tasche steht auf jeden Fall im Vordergrund, das darf man während des Shootings nicht vergessen. Ansonsten war es gar nicht so viel anders als bei anderen Shootings.

Das Shooting war für euch beide das erste beim Taschenkaufhaus. Wie war die Zusammenarbeit?
Max: Super! Wir haben uns gut verstanden und es gab keine Berührungsängste.

Wie lange modelt ihr schon und wie seid ihr dazu gekommen?
Kristin: Mit 16 Jahren habe ich angefangen, ich bin also schon eine Weile dabei. Als ich damals einen Vertrag bei einer Agentur bekam, hatte ich kurz darauf auch schon meinen ersten Job. Ich habe damals einfach aus Spaß Bilder an Agenturen geschickt und dann kam auch schon bald eine Zusage.
Max: Es gab schon immer ein paar Leute, die meinten, ich solle das Modeln mal ausprobieren. Ich habe das nie ernst genommen, bis mich dann ein Freund von der Designschule gefragt hat, ob ich seine Kollektion präsentieren möchte. So kam eins zum anderen…

Wie haltet ihr euch in Sachen Trends auf dem Laufenden?
Max: Eigentlich versuche ich nicht, irgendwelchen Trends zu folgen… auch wenn das heutzutage manchmal schwer ist. Wenn es um Mode geht schaue ich lieber darauf, was mir wirklich gefällt und zu mir passt.
Kristin: Ich bin viel auf Instagram unterwegs, aber lese auch sehr gerne Modezeitschriften.

Wenn wir uns auf der Straße über den Weg laufen, an welchen Style-Merkmalen würden wir euch erkennen?
Kristin: Ich trage sehr gerne schlichte, cleane Sachen und gerne auch etwas sportlich. Dunkle Farbtöne sind mir lieber als zu helle, da meine Haare schon genug Farbe haben. (lacht)
Max: Ich mag eher schlichte Kleidung, die trotzdem chic und ausgefallen ist. Gerne darf es luftiger Oversize sein… und viel Schwarz ist auch dabei.

Wie verleiht ihr eurem Day-to-Day-Outfit das gewisse Etwas?
Kristin: Mit einem passenden Rucksack
Max: Ohne Uhr gehe ich nicht aus dem Haus!

Was tragt ihr im Herbst/Winter am liebsten?
Max: Bequeme Pullis und Mäntel.
Kristin: Neben Rucksäcken liebe ich coole Jacken die können auch die einfachsten Outfits zu einem echten Hingucker machen.

Max, wenn du als Tasche wiedergeboren werden würdest, wie würdest du aussehen?
Max: Außen schwarz und Innen bunt.

Und du, Kristin?
Kristin: Oh, die Frage finde ich wirklich sehr schwer, aber ich glaube, ich wäre clean, sportlich und eher dunkel als hell, aber mit dem gewissen Etwas.

Lieben Dank euch für das Interview!

Schlägwörter
, ,
Geschrieben von
Weitere Beiträge von Antonia

BIG BUSINESS – die Businesstasche für Erfolgsmomente

Das Weihnachtsfest rückt immer näher und die Geschenketipps stehen hoch im Kurs....
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.