Tasche ist nicht gleich Tasche: Tipps zur Pflege

Leder Tipps

Ich pflege meine Haare, die Blumen auf dem Balkon und alte Freundschaften, mit meiner Tasche sieht es da schon anders aus. Für meine Schuhe habe ich zehn Pflegemittel, aber wieviele für meine Tasche? Jetzt habe ich mich aber mit dem Thema näher beschäftigt, immerhin solll meine neue Campomaggi Tasche lange an meiner Seite bleiben. Und ich stelle fest, dass das eigentlich ganz einfach ist. Mit ein paar einfachen und effektiven Tipps und Tricks zur richtigen Pflege der Tasche wird sie bestimmt noch lange strahlend schön aussehen. Hier meine Erfahrung und Empfehlungen:

Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten: Deine Tasche ist aus Leder, einem synthetischen oder natürlichem Stoff. Jedes Material hat andere Eigenschaften und will anders gepflegt werden. Selbst Leder ist unterschiedlich, keines gleicht dem anderen und doch ist es so einfach, deine Tasche ein wenig zu verwöhnen. Weitere Tipps findest du übrigens auch in unserem Materialratgeber.

Deine Tasche ist aus Leder

Leder Tipps - Ledertasche

Um es mit Fontane zu sagen: Das ist ein weites Feld. Am besten ist es, du informierst dich genau über die Lederart und den Verarbeitunsprozess und den Rest kannst du im Materiallexikon nachlesen. Oft gibt ein Schild im Inneren deiner Tasche Auskunft über das Material. Ist das Leder aufgeraut? Also fasst sich samtig an? Dann handelt es sich wohl um Nubukleder oder Veloursleder, die zu den gängigsten angerauten Lederarten gehören. Bei der Pflege ist Folgendes zu beachten: Angerautes Leder ist empfindlich gegenüber Feuchtigkeit, also bitte auf keinen Fall mit Wasser behandeln, Flecken nie mit einem feuchten Tuch wegreiben, das gibt nur neue Flecken. Im Fachhandel erhältst du spezielle Wildlederbürsten oder Radierer für Nubukleder. Um zu verhindern, dass das Leder speckig wird und seine schöne samtige Haptik verliert, solltest du deine Tasche regelmäßig bürsten. Danach am besten mit einem Imprägniermittel für Rauleder behandeln, da haben es Flecken nämlich noch schwerer an deine Tasche zu kommen.

Ist das Leder eher glatt und wirkt robust? Dann ist es vermutlich Rindleder, eine der bekanntesten Lederarten. Bei leichten Gebrauchsspuren hilft Lederfett. Damit lassen sich kleine Kratzer ganz einfach auspolieren. Um auf Nummer sicher zu gehen, immer an einer verdeckten Stelle anfangen zu reinigen und sich dann langsam an den Fleck herantasten. Aber bei Rindleder kann man pflegetechnisch nicht viel falsch machen, handelt es sich beispielsweise um Fettleder gehören die Gebrauchsspuren zum Charakter der Taschen und müssen quasi erhalten bleiben. Büffelleder, Kalbsleder, Lammleder oder Anilinleder lassen sich hervorragend mit einem Leder-Reinigungsschaum aus dem Fachhandel pflegen. Danach noch imprägnieren und die Tasche wird es dir mit gutem Aussehen danken. Und weil zur Pflege auch immer die richtige Lagerung der Tasche gehört, hier ein paar allgemeine Hinweise:

1.) Hebe den kleinen Stoffbeutel, der sich meist beim Kauf in deiner Ledertasche befindet, auf. Da gehört nämlich deine Tasche rein, wenn du sie gerade nicht nimmst. Der Beutel schützt vor Staub und direkter Sonneneinstrahlung.

2.) War doch kein Beutel in der Tasche? Kein Problem, nimm einfach einen Baumwollbeutel und lege die Tasche dort rein. Warum ausgerechnet ein Beutel aus Baumwolle? Leder ist ein natürliches Material und atmet und das geht am besten im Baumwollbeutel.

3.) Damit die Tasche bei längerer Lagerung ihre Form behält und sich keine Fältchen bilden, stopfe sie leicht mit Seidenpapier oder Luftpolsterkissen aus.

4.) Ist deine Tasche nass geworden? Das ist erst einmal nicht schlimm,trockne sie bitte langsam bei Zimmertemperatur und nimm für den Übergang einfach eine andere Tasche.

Deine Tasche ist aus einem synthetischen Stoff

Leder Tipps - Tasche aus Segeltuch

Auch hier gibt es viele Möglichkeiten und mindestens genau so viele Pflegehinweise. Finde zuerst heraus, aus welchem Material deine Tasche ist. Ist es Kunstleder oder Polyurethan? Dann ist die Pflege sehr einfach, feucht abwischen, trocken reiben und wenn gewünscht, imprägnieren. Ist deine Tasche aus Nylon oder Polyester? Eine schonende Handwäsche mit milder Seifenlauge und schon ist der Fleck weg. Anschließend gut trocknen lassen. Handelt es sich um Tarpolin? Tarpolin, auch als Plane bezeichnet, ist denkbar einfach zu pflegen: Starke Verschmutzungen einfach abbürsten, dann feucht abwischen und trocknen lassen. Persenning und Segeltuch lassen sich am besten mit lauwarmen Wasser und einem Schwamm oder Tuch reinigen. Hast du einen Koffer aus Aluminium oder Polycarbonat, so bewirken ein bisschen Wasser und ein weiches Tuch wahre Wunder. Du bist dir nicht sicher? Noch mehr synthetische Materialien und deren Pflege findest du in unserem Materialratgeber.

Deine Tasche ist aus einem natürlichen Material

Leder Tipps - Taschen aus Baumwolle

Die Tasche sieht aus wie Baumwolle? Dann könnte deine Tasche genauso gut auch aus Canvas oder Leinen sein. Ein Schild im Inneren der Tasche hilft dir sicher weiter. Aber das spielt bei der Pflege keine Rolle, grobe Verschmutzungen können einfach ausgebürstet oder vorsichtig mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Die Fellpflege ist da schon ein wenig aufwendiger. Alle Tierfelle können mit einem speziellen Fellwaschmittel aus dem Fachhandel gereinigt werden. Vor allem Kuhfell sollte regelmäßig gelüftet werden. Außerdem kann Fell vor Verschmutzung und Feuchtigkeit geschützt werden, indem du es imprägnierst. Eine saubere und trockene Lagerung der Tasche, am besten leicht ausgestopft mit Seidenpapier oder Luftpolsterkissen, ist bei Nichtgebrauch der Tasche wichtig. Weitere natürliche Materialien und Tipps findest du hier.

Wie ihr seht, die Taschenpflege ist einfach und geht schnell. Mit ein paar kleinen Tricks bleibt eure Tasche lange schön und gerade jetzt im beginnenden Herbst kann eine Imprägnierung Wunder vollbringen. Was meint ihr, habt ihr noch ein paar ultimative Tipps zur Pflege?

Schlägwörter
,
Geschrieben von
Weitere Beiträge von Ulrike

Die Lifestyle Marke aus den USA – Wir freuen uns auf Tommy Hilfiger

Alles begann mit 150 Dollar und 20 Paar Jeans – Im Jahr...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.