Ortlieb-Taschen: Alles wasserdicht verstaut!

Ortlieb Taschen

Wer mich kennt, der weiß, dass Radtaschen eigentlich so gar nicht mein Stil sind. Eigentlich, denn ich habe mich überzeugen lassen, dass Taschen fürs Fahrrad durchaus praktisch sein können. Auf dem Heimweg noch schnell im Obstladen, Supermarkt oder in dem einen oder anderen Klamottenladen vorbeigeschaut, sammeln sich so einige Tüten an, die verstaut werden müssen – was mit dem Rad nicht so einfach ist. Immerhin möchte ich dann auch zügig nach Hause und das Fahrrad nicht schieben. Dabei haben sich die Taschen am Gepäckträger als gute Helferlein erwiesen: Hier passt alles rein & das Rad lässt sich trotzdem noch super fahren, perfekt! Und ganz ehrlich: Inzwischen find ich die Gepäckträgertaschen sogar ganz schick…

Deshalb freue ich mich auch, dass wir jetzt die Marke Ortlieb im Taschenkaufhaus führen. Ortlieb ist vor allem unter den Fahrradfahrern für seine Radtaschen bekannt, die im schlichten Look viele Räder schmücken. Das Label wurde bereits 1982 im fränkischen Nürnberg gegründet, zog später mit seinem Firmensitz nach Heilsbronn. Aus dem Eigenbedarf heraus kreierte Hartmut Ortlieb die wasserdichten Taschen. Und genau das macht die Taschen und Rucksäcke heute noch aus, der Schutz vor Nässe. Außerdem sind Ortlieb Taschen für die raffinierten Verschlussmöglichkeiten bekannt: Angefangen beim Reißverschluss über Klettverschluss bis hin zum Rollenverschluss ist alles dabei, was sich als praktisch erwiesen hat. Ortlieb ist auch eine der wenigen Marken, bei der nicht nur das Design „Made in Germany“ ist, sondern die auch noch hier in Deutschland produziert wird. Das gibt definitiv einen weiteren Pluspunkt für die Marke!

Eine Tasche für alle Lebenslagen…

Neben Radfahrern finden die Ortlieb Taschen auch bei Wassersportfans & Motorradfahrern viele Anhänger. Nicht nur, dass man so unterwegs viele Sachen wasserdicht verstauen kann, zum Beispiel auch bei einer Tour mit dem Kanu oder Paddelboot, die Taschen halten auch ewig.

Ortlieb Taschen - Packtasche 6000km

Diese rote Packtasche hat mit dem Motorrad schon so einige Touren mitgemacht, war bei Wind und Wetter in Schottland unterwegs, aber auch schon in Frankreich oder Italien – gut 6.000 Kilometer allein auf der Reise nach und durch Schottland, insgesamt hat sie definitiv über 20.000 km absolviert und sieht immer noch aus wie neu. Der Kauf lohnt sich also 🙂

Seid ihr auch schon auf den Geschmack von Radtaschen gekommen? Falls nicht, dann traut euch – es gibt nichts Praktischeres als eine Radtasche, die übrigens auch perfekt für den Weg zum Picknick oder Badesee ist – ihr bekommt garantiert alle wichtigen Sachen unter!

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Sabrina

Checkliste: Wie finde ich den richtigen Schulranzen für mein Kind?

Auf die Plätze, fertig, los: der erste Schultag der Kleinen ist nicht...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.