Mit der passenden Tasche zum perfekten Poncho-Style

Diesen Herbst und Winter geht es nicht ohne Poncho. Die wärmenden It-Pieces feiern in verschiedenen Looks ihr ganz großes Comeback. Zum perfekten Poncho-Style gehört natürlich eine passend ausgewählte Tasche. Ob Ethno-Muster, Grobstrick oder Trenchcoat-Variante, lasst euch von unseren Kombi-Ideen inspirieren und erfahrt, worauf außerdem beim Kombinieren von Poncho und Tasche zu achten ist.

Poncho ist nicht gleich Poncho, das ist klar. Der wallende Überwurf präsentiert sich diese Saison in vielfältigen Materialien und Schnitten. Mal besitzt er nur eine Öffnung für den Kopf, mal ist er vorne offen und wirkt wie ein Umhang, der über die Schulter geworfen wurde. Grundsätzlich haben Ponchos keine festen, enganliegenden Ärmel. Sie stehen im Zeichen des Oversize-Trends und strahlen eine gewisse Beiläufigkeit aus, während der Stoff lässig die Silhouette umhüllt. Einsetzen lässt sich ein Poncho wie eine Strickjacke über einer Bluse, einem Shirt oder Kleid. Auch kann er über einem schmalen Mantel oder einer Jacke getragen werden. Sein ungezähmter Fall und das üppige Volumen machen die Wahl der Tasche etwas schwer, da sich unter dem Henkel der Stoff stauen kann. Deshalb solltet ihr bei einer Handtasche oder Umhängetasche auf lange Gurte achten. Am einfachsten ist es aber, die Tasche in der Armbeuge oder der Hand zu tragen, womit ihr freie Wahl bei eurem Alltagsbegleiter habt. Nun möchten wir euch weitere Tipps geben, wie zu verschiedenen Poncho-Typen eine Tasche perfekt in Szene gesetzt werden kann und ihr euren individuellen Poncho-Style findet.

Der Ethno-Poncho

Poncho-Style 1: Velino Handtasche von Campomaggi
Poncho-Style 1: Velino Handtasche von Campomaggi
Poncho-Style 2: Helena Vintage von Fritzi aus Preußen
Poncho-Style 2: Helena Vintage von Fritzi aus Preußen

 

Aus Mexiko oder Peru kennen wir den Poncho, der sich durch schwere Stoffe und folkloristische, mehrfarbige Muster und Fransen auszeichnet. Der Ethno-Poncho zeigt den Poncho in seiner ursprünglichen Form. Mit ihm als modisches Statement fallt ihr garantiert auf. Am besten wählt ihr eine Tasche, die einen Ton eures Lieblings aufgreift und genug Volumen besitzt, um der dicken Wollschicht standzuhalten. Wahlweise kann auf folkloristische Elemente wie Perlen, Dekosteine oder Metapplikationen gesetzt werde. Die Velino Handtasche von Campomaggi nimmt mit einem seitlichen Nietenbesatz das Ethno-Thema dezent auf, ohne dem prächtigen Poncho die Schau zu stehlen.

 

Der Grobstrick-Poncho

Poncho-Style 3: Madras Beuteltasche von Picard
Poncho-Style 3: Madras Beuteltasche von Picard
Poncho-Style 4: Lauren New York von Fritzi aus Preußen
Poncho-Style 4: Lauren New York von Fritzi aus Preußen

Er kommt daher wie ein kuscheliger Strickpulli, wahlweise mit Zopfmuster und  Rollkragen. Im Poncho aus Grobstrick finden diejenigen unter euch, die sich erstmal mit dem It-Piece vertraut machen und nicht gleich aufs Ganze wie beim Ethno-Poncho gehen wollen, ein tolles Modell. Kombinieren lässt sich der Poncho mit klassischen Taschenfarben wie Schwarz, Grau oder Braun. Ton in Ton mit den passenden Schuhen, rundet ihr euren Poncho-Style ab.

 

Der Feinstrick-Poncho

Poncho-Style 5: Mila Damentasche von Coccinelle
Poncho-Style 5: Mila Damentasche von Coccinelle
Poncho-Style 6: Saturn Ledertasche von Picard
Poncho-Style 6: Saturn Ledertasche von Picard

Wer es elegant und edel mag, setzt auf Ponchos aus leichtem Feinstrick. Weil sie weniger voluminös anliegen, könnt ihr hierzu prima eine Umhängetasche tragen. Einen exklusiven Look geben beispielsweise Taschen mit Animal-Prägung wie bei der Saturn Ledertasche von Picard. Auch zarte Farben wie bei der Mila Damentasche von Coccinelle entfalten zusammen mit dem Feinstrick-Überwurf viel Eleganz.

 

Der Samt-Poncho

Poncho-Style 7: Handtasche Dotch City von Anokhi
Poncho-Style 7: Handtasche Dotch City von Anokhi
Poncho-Style 8: Marmot von aunts & uncles
Poncho-Style 8: Marmot von aunts & uncles

Dass ein toller Poncho nicht nur aus Strick sein muss, zeigt unser samtiges Traumexemplar in Senf- gelb. Exotik pur, zu der sich wunderbar Taschen im Ethno-Look gesellen. Anokhi ist hier Spezialist, wie die Handtasche Dotch City mit ihrem floralen Ornament zeigt. Oder ihr setzt auf ein einheitliches Material bei eurer Kombi. Fabelhaft zu unserem Samt-Poncho passt die Wild Pet Kollektion aus softem Veloursleder von aunts & uncles.

 

Der Wind-und-Wetter-Poncho

Poncho-Style 9: Curzon 15" von knomo
Poncho-Style 9: Curzon 15″ von knomo
Poncho-Style 10: Punch 704 von Bree
Poncho-Style 10: Punch 704 von Bree

Wer mit seinem Poncho einen leichten Nieselregen nicht scheuen möchte, setzt auf Materialmixes mit Nylon oder Polyester. Hier gibt es wunderbare Modelle, die nichts mit Regencapes, die wir nur aus praktischen Gründen anziehen, gemein haben. Absolut modisch präsentiert sich unsere Auswahl in Beige mit der doppelreihigen Knopfleiste. Sie verkörpert den ärmellosen Trenchcoat mit viel Brit Chic. Und was liegt da näher, als sich beim Londoner Label Knomo nach einer Tasche umzuschauen? Die Curzon 15‘‘ beispielsweise gibt den perfekten Match, ist selbst aus Nylon gefertigt und hält wie der Poncho Wind und Wetter stand. Eine weitere Möglichkeit sind Rucksäcke. Für kurze Strecken könnt ihr den Daypack an einer Schulter tragen oder ihr stellt die Rucksackriemen länger ein, damit der Poncho weiterhin lässig fällt.

 

Das war unser Blick in die große Welt der wärmenden Volumenwunder. Welcher der Poncho-Styles gefällt euch am besten? Habt ihr vielleicht gerade eine passende Tasche zu eurem Poncho gefunden? Lasst es uns wissen, wir sind gespannt!

Und zum Schluss in eigener Sache: Taschenkaufhaus Fotografin Susi hat die großartigen Bilder zu diesem Beitrag gemacht. Danke 🙂

 

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Frauke

Pacsafe – Weltweiter Erfolg mit Anti-Diebstahl-Schutz

Mit Neuzugang Pacsafe präsentiert das Taschenkaufhaus eine Marke für diebstahlsichere Taschen und...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.