Die Tasche passend zum Farbtyp?

Tasche zum Farbtyp - Farbtypen Frühling Sommer Herbst Winter

Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ihr habt sicherlich schon von den vier Farbtypen gehört, die abgrenzen, welche Farbnuancen optimal zu einem passen. Ich habe kürzlich an einer Beratung dazu teilgenommen. Dabei ging es ganz viel um Kleidung, Make-up und Haare. Als Mitarbeiterin im Taschenkaufhaus interessierte mich natürlich brennend, wie es mit der Farbe der Tasche ausschaut. Für meinen Coach gehört zum perfekten Styling gemäß Farbtypenlehre auch, die passende Tasche zum Farbtyp zu wählen. Ich persönlich sehe die Sache nicht so streng. Klar sollte sich die Farbe des Outfits und der Handtasche nicht beißen, aber deshalb auf bestimmte Farbnuancen verzichten?

Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt oder falls ihr noch nie etwas von der Farbtypenlehre gehört habt, habe ich euch die wichtigsten Infos zum Thema zusammengetragen. Vielleicht wollt ihr euch demnächst eine neue Handtasche oder einen trendigen Rucksack zulegen. Dann ist die Farbtypenlehre eins auf jeden Fall: ein super Wegweiser im bunten Farbdschungel!

 

Farbtypen? Was ist das? Und wozu sind die gut?

Bekanntermaßen sind Haut-, Augen- und Haarfarbe bei uns Menschen von Natur aus ganz unterschiedlich. Denken wir beispielsweise an die kühle Blonde, das klassische Schneewittchen oder die Rothaarige mit Sommersprossen. Grundprinzip der Farbtypenlehre ist, dass uns jene Farbnuancen optimal stehen, die harmonisch zum natürlichen Erscheinungsbild von Haut, Augen und Haaren sind. Eine typgerechte Farbauswahl beim Styling wirkt dann wie eine Schönheitskur: Unser Gesicht wirkt frischer und tritt in den Vordergrund, Hautflecken und Augenschatten werden optisch abgeschwächt.

Insgesamt werden vier Typen gemäß zwei Merkmalen von Farben unterschieden. Erstes Unterscheidungsmerkmal ist die Warm- und Kalttönigkeit. Warme Farben besitzen einen hohen Gelbanteil, kalte Farben einen hohen Blauanteil. Zweites Unterscheidungskriterium ist die Intensität von Farben, wie hell oder dunkel sie sind. Aus der Kombination dieser Merkmale ergeben sich folgende vier Farbtypen, deren Farbschemen dem Erscheinungsbild der Natur zu den verschiedenen Jahreszeiten gleichen.

Frühlingstyp: warme, helle Farben  Sommertyp: kalte, helle Farben
Herbsttyp: warme, dunkle Farben  Wintertyp: kalte, dunkle Farben

 

Die Zuordnung, welche Farbe zu welchem Typ gehört, ist natürlich nicht immer leicht. Für das Grundverständnis ist wichtig, dass eine Farbe je nach Abstufung der zwei Merkmale variieren kann. Ein Blau kann ein Türkis, Taubenblau, Petrol oder Marineblau sein und gehört damit zu unterschiedlichen Farbtypen. Zur Hilfe gibt es spezielle Übersichten. Man kann sich Farbfächer bestellen und zum Shoppen der neuen Lieblingstasche mitnehmen. Mein Tipp: Zieht euch die Farbübersicht eures Typs aufs Smartphone, denn das habt ihr jederzeit dabei und müsst kein zusätzliches Gewicht tragen.

Tasche zum Farbtyp - Farbtypologie Übersicht
Eine kleine Auswahl des Farbspektrums der vier Farbtypen. Deutlich wird wie ein Grundton je nach Farbtyp varriert.
Tasche zum Farbtyp - Farbtafel Sommertyp
Auf der Suche nach einer neuen Tasche: Meine Farbtafel hilft mir weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich meinen Farbtyp heraus?

Bei einer professionellen Farbberatung, zum Beispiel auch über die Volkshochschule, schaut sich die Beraterin deinen Hautunterton, deine Augen- und deine natürliche Haarfarbe an. Mithilfe von Farbtüchern probiert sie aus, welche Farben die Augen und die Haut zum Strahlen bringen. Das lässt sich mit sehr gutem Blick und unterschiedlich farbigen Kleidungsstücken ebenso zu Hause ausprobieren. Oder ihr macht einen der zahlreichen Farbtypen-Tests online. Sehr klasse ist der Farbtest unter folgendem Link. Hier findet ihr zudem die großen Farbpaletten der einzelnen Typen. Gesagt sei noch, dass die Bestimmung des eigenen Farbtyps nicht so einfach ist. Sehr häufig finden sich Mischtypen.

 

Soll ich bei meiner Tasche streng nach Farbtypenlehre gehen?

Die Farbtypenlehre gibt sehr genau an, wem welche Farben stehen. Dabei kommt es zu Überraschungen. Für Schwarz, einen beliebter Farbklassiker bei Taschen, wird beispielsweise empfohlen, dass einzig der Wintertyp dies trägt. Wunderschöne warme, goldene Brauntöne wie Cognac, die sich ebenso häufig bei Taschen finden, seien lediglich für den Frühlings- und Herbsttyp ideal. Was bedeutet die Farbtypenlehre nun für die Auswahl der Taschenfarbe? Müssen wir auf bestimmte Nuancen verzichten, weil sie nicht für den Farbtyp optimal sind?

Klar hat jeder schon einmal bei sich oder anderen gesehen, dass Farben einem nicht stehen. Die Farbtypenlehre benennt die Ursache, nämlich unterschiedlich warme und kalte sowie helle und dunkle Farbpigmente bei Haut, Augen und Haar. Sicherlich ist bei Kleidung, Make-up und Schmuck die passende Farbwahl wichtig, tragen wir diese ja dicht am Gesicht. Taschen tragen wir jedoch nicht in solch unmittelbarer Nähe. Damit ist die Tasche gerade die Chance, die Farbe zu tragen, die einem gefällt, obwohl sie gemäß Farbtypeneinteilung nicht optimal für einen ist.

Wichtig bleibt, dass die Taschenfarbe mit dem Gesamtoutfit harmoniert. Beispielsweise eine schwarze Ledertasche nicht zum leichten Sommeroutfit in zartem Mint kombinieren. Doch auf Schwarz verzichten, weil man nicht der Wintertyp ist? Nein! Gerade schwarzen Taschen sind vielseits beliebt und zu Recht ein toller Allrounder. Zudem könnt ihr euch gerne Farben bei den anderen Typen ausleihen. Vor allem darf dies in Hinsicht auf die Helligkeit von Farben getan werden, d. h. Frühling und Herbst sowie Sommer und Winter dürften gerne miteinander Farben tauschen.

Letztlich ist die Sache mit den Farbtypen eine Entscheidungsfrage: Richte ich mich bei meinem Styling vom Make-up bis zur Tasche streng danach? Oder pfeife ich auf alle Richtlinien und trage einfach, was mir gefällt? Für mich ist der Mittelweg richtig und der Tipp an euch! Seht die Farbtypenlehre als Empfehlung und guten Ratgeber. Schaut insbesondere bei der Oberbekleidung nach der typgerechten Farbe. Bei der Tasche zum Farbtyp herrscht jedoch Farbfreiheit, solange das Gesamtoutfit stimmig ist.

Schlägwörter
Geschrieben von
Weitere Beiträge von Frauke

Pacsafe – Weltweiter Erfolg mit Anti-Diebstahl-Schutz

Mit Neuzugang Pacsafe präsentiert das Taschenkaufhaus eine Marke für diebstahlsichere Taschen und...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.