Genialer Helfer im Taschenchaos – die Bag’n Bag

Taschenorganizer - Etuis von zwei

Die erste Frage, die es zu beantworten gilt: Was, bitte, ist eine Bag’n Bag? Bag’n Bag oder Taschenorganizer  ist sozusagen der Fachterminus für eine kleine Reißverschlusstasche, ein Etui oder Kosmetiktäschchen, das man oder frau zusätzlich in der Tasche mit sich führt. Darin können schön übersichtlich all die Kleinigkeiten verstaut werden, die im Alltag eben immer mit dabei sind. Die sich anschließende Frage lautet nun natürlich: Braucht man so etwas? Ich jedenfalls möchte mein Etui nicht mehr missen.

Denn diese kleine Tasche erleichtert Menschen wie mir, um die herum sich – keine Ahnung, wie – eine ganze Menge Taschen angesammelt hat, das Leben und ermöglicht uns die Freude an der Vielfalt. Man hat alles beisammen, und wenn man sich morgens spontan entscheidet, zu dieser Jacke eben doch noch schnell jene Tasche hervorzukramen, oder sich abends noch aufrafft, endlich mal wieder mit Sack und Pack die Tasche zu wechseln, ist dies mit einem Handschlag geschehen. Meine Erfahrung: Mit einer Bag’n Bag nutzt man die Taschen, die man nun einmal besitzt, mehr. Und das ist doch eine feine Sache.

Aber gut, ich gebe zu, nicht jeder hat eine so stattliche Sammlung wie der durchschnittliche Taschenkaufhaus-Mitarbeiter. Doch auch in solchen Fällen schwirrt in der einen wahren Lieblingstasche, die der Besitzer oder die Besitzerin jeden Tag mit sich herumträgt, allerhand Kleinkram umher, ist im Weg, wenn man eigentlich etwas anderes sucht, und starrt einen ständig mahnend ab. In der eigenen Wohnung sieht man zu, dass man vergleichbare Dinge aus dem Sichtfeld bekommt. Warum nicht auch in der Tasche?

Taschenorganizer Bag'n Bag von Bodenschatz Taschenorganizer Bag'n Bag von Bodenschatz

Der Prototyp der Taschenorganizer ist, sicherlich naheliegend, die Bag’n Bag von Bodenschatz – ohne Übertreibung das Spitzenmodell unter den Helferlein. Ein Hauptfach mit Reißverschluss, vier Einsteckfächern und Schlüsselhalter, außen ein Einsteckfach, eine Schlaufe und – das Sahnehäubchen – eine kleine, abnehmbare Taschenlampe am Zipper.

Hoch funktional also. Aber das ist eben nicht jedermanns Geschmack. Kein Problem, es gibt Alternativen. Zum Beispiel eines der schicken Make Up Cases von Mywalit oder das Toronto 1097 Etui FS von Jost – für alle, die das Innenleben ihrer Tasche mit einem kleinen Eyecatcher auffrischen möchten.

Chinchilla von aunts & uncles mit passendem EtuiDass eine solche Extratasche ungemein praktisch ist, sehe übrigens nicht nur ich so. In einigen Serien von aunts & uncles, etwa „Aunt Sophie’s Pet Shop“, ist das zusätzliche, zum Innenfutter passende Etui am Schlüsselhalter Standard. Auch bei größeren Taschen von zwei gehört der Taschenorganizer selbstverständlich dazu.

Mancher Hersteller geht sogar noch einen Schritt weiter: Bei Picard ist der hilfreiche Assistent hinter den Kulissen Teil der Inszenierung. Die Monaco Henkeltasche besteht praktisch aus zwei Taschen, innen ein herausnehmbares Etui mit Innenfächern, außen eine leichte, ungefütterte Tasche mit Henkeln und runden Ausstanzungen, durch die das kontrastfarbene Etui hindurchschimmert.

So modisch kann praktisch sein – wer hätte das gedacht? Mit welchen Tricks und Helferlein bringst du Ordnung in deine Tasche?

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Lisa

Kleine Taschenkunde: Das Comeback des Cityrucksacks

Bric’s tut es, Bogner, Mywalit und Mandarina Duck auch, Picard schon seit...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.