10 Tipps für den Taschenkauf

Tipps für den Taschenkauf

Auf der Suche nach einer neuen Tasche? Und noch etwas planlos, welches Schmuckstück der neue Taschenliebling werden soll? Die Auswahl ist riesig und die Wahl fällt schwer, das kennen wir. Deshalb haben wir 10 Tipps für den Taschenkauf zusammen gesucht, die helfen sollen, die passende Tasche zu finden.

Bevor die neue Tasche ausgewählt wird, solltest du dir folgende Fragen stellen:

1. Was soll die Tasche können?

Überlege vor dem Kauf, wann und wo du die Tasche tragen möchtest. Soll es ein Modell für Uni, Freizeit, Büro oder eher für Partys sein? Muss die Tasche praktische Aspekte erfüllen oder soll es eine Trendtasche sein, die für Aufmerksamkeit sorgt?

2. Welche Tasche passt zu meinem Stil?

Wichtig ist, dass die Tasche zum eigenen Stil passt. Ob sportlich, trendy oder klassisch – dein Stil sollte sich auch hier wiederfinden. Es gibt klassische Taschenformen wie die Henkeltasche, den Shopper oder die Umhängetasche, aber auch moderne Formen wie die Beuteltasche mit Tunnelzug. Vielleicht wäre der angesagte Trend der Vintage-Rucksäcke etwas für dich? Entscheide selbst, was zu dir passt!

3. Welches Material soll die Tasche haben?

Ob Ledertasche, Stofftasche, Recycling-Tasche oder vegane Tasche, es gibt eine riesige Auswahl an Taschen. Stell dir zunächst selbst die Fragen: Wie wichtig ist mir das Material? Passen bestimmte Materialen besser zu mir und meinem Lebensstil? Beachte zum Beispiel auch, dass Leder gepflegt werden möchte und etwas empfindlicher ist als eine Stofftasche. Hier spielt neben den eigenen Ansprüchen, dem Zweck, für den die Tasche genutzt werden soll, sicherlich auch der eigene Stil mit rein.

4. Wie viel Geld möchte ich ausgeben?

Hast du ein festes Budget für die neue Tasche? Hier könnten sich bestimmte Materialien schon von allein ausschließen. Eine Tasche aus feinem Rindleder ist zum Beispiel teurer als eine Tasche aus Canvas, Nylon oder Polyester. Mit einer Preisvorstellung im Kopf kann man die Auswahl etwas eingrenzen.

5. Wie groß muss die Tasche sein?

Überlege dir, was alles mit muss. Sollen A4 Unterlagen in die Tasche passen oder geht es eher um kleinere Alltagssachen wie Geldbörse, Smartphone, Taschentücher und Co.? Was brauche ich unbedingt und auf was kann ich verzichten? Von Taschen in XS bis XXL gibt es alles zur Auswahl.

6. Passt die Tasche zu meiner Körpergröße?

Abgesehen von den Sachen, die täglich in der Tasche transportiert werden müssen, sollte die Taschengröße proportional zur Körpergröße ausgewählt werden, damit das Gesamtbild stimmt. Auch wenn XL-Formate angesagt sind, sollte eine kleine Frau eher auf eine kleine bis mittlere Taschengröße zurückgreifen. Außerdem schont das den Rücken.

7. Welche Tragevariante wünsche ich mir?

Eine Tasche lässt sich in der Armbeuge, an der Schulter oder auch als Umhängetasche tragen. Viele Handtaschen sind aber wahre Wandlungskünstler: Dank des mitgelieferten Schultergurts kann man die Handtasche auch praktisch als Umhängetasche nutzen. Überlege einfach, welche Variante du für deine neue Tasche bevorzugst.

8. Bin ich der Typ für viele kleine  Fächer oder ein Hauptfach?

Eine Tasche kann neben einem großen Hauptfach viele Innenfächer, kleine Einsteck- oder Reißverschlussfächer  oder auch aufgesetzte Fronttaschen haben. Je nach Ordnungsvorlieben kann das ganz hilfreich sein. Vielleicht ist dir auch eine Schlüsselschlaufe extrem wichtig? Dann achte beim Kauf unbedingt darauf.

9. Brauche ich darüber hinaus bestimmte Funktionen?

Muss deine neue Tasche bestimmte Funktionen mit sich bringen? Angefangen von einer Trolleyaufsteckfunktion über separate Regenschutzhülle, verstellbarer Bauchgurt bis hin zum gepolsterten Laptopfach kann eine Tasche viel. Man sollte sich nur vor dem Kauf darüber bewusst werden, welche Wünsche man an den neuen Liebling hat.

10. Was sagt mein Bauchgefühl?

Am Ende sollte man auf sein Bauchgefühl hören. Wenn einem eine Tasche gefällt und zumindest der Großteil der Wünsche und Anforderungen an eine Tasche erfüllt wird, dann sollte man sie kaufen. Manchmal zählt auch hier die Liebe auf den ersten Blick…

 

DIE EINE Tasche gibt es übrigens nicht. Eine Frau kann durchaus mehr als eine Tasche gebrauchen und besitzen. Denn je nach Anlass muss auch der Taschenbegleiter angepasst werden. Aber leider wird eine Tasche oftmals bei der Zusammenstellung eines Outfits vergessen. Dabei gehört sie mit zu den wichtigsten Accessoires. Was nützt ein perfekt abgestimmtes Outfit, wenn die Tasche nicht dazu passt?

Noch ein persönlicher Tipp von mir: Jede Frau sollte mindestens zwei Taschen besitzen. Wichtig ist eine Tasche für den Alltag und eine Abendtasche für Partys und Feste. Schwarz ist dafür eine gute Wahl, denn Schwarz passt zu fast jedem Outfit. Am besten wäre es, wenn man die Schuhe im gleichen Ton wählt wie die Tasche, wenn möglich auch noch den Gürtel daran anpasst, dann sollte das Gesamtbild stimmen.

Fällt euch noch etwas ein, was man unbedingt beachten sollte? Was sind eure Tipps für den Taschenkauf?

Schlägwörter
,
Geschrieben von
Weitere Beiträge von Sabrina

Checkliste: Wie finde ich den richtigen Schulranzen für mein Kind?

Auf die Plätze, fertig, los: der erste Schultag der Kleinen ist nicht...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.