Interview mit Taschenkaufhaus Model Jessica

Interview mit Jessica

Bereits zweimal stand Jessica fürs uns vor der Fotokamera. Sie und Model Matthias sind die Taschenkaufhaus Gesichter bei Kampagnen auf der Website, bei Printwerbung & Co. Bei uns im Blog verrät uns die 20-jährige Lehramtsstudentin mehr über ihren Job als Model, über Shootings und ihre Lieblingstaschen.

Wie bist du zum Modeln gekommen?

Durch einen Kollegen meiner Mama, der mittlerweile ein sehr guter Freund der Familie ist. Er ist als Fotograf tätig und bat mich vor 5 Jahren, ihn als Model bei einem Projekt zu unterstützen. Das war der Start für einige weitere gemeinsame Projekte und viele andere Aufträge.

Modelst du hauptberuflich? In welchem Bereich?

Nein, ich modele neben dem Studium. Es ist im Prinzip ein von mir sehr ernst genommenes, besonders geliebtes Hobby. Wenn ich vor der Kamera stehe, dann oft für kommerzielle Shootings, aber auch für Porträt-, Beauty- und Fashionaufnahmen. Zudem laufe ich auf Fashionshows.

Wie hältst du dich in Sachen Trend auf dem aktuellen Stand?

Ich lese sehr gerne Blogs, aber auch in Zeitschriften finde ich oft Inspirationen.

Welche Labels gefallen dir bei Taschen, Rucksäcken oder Reisegepäck am besten? Und warum?

Bei Taschen stehe ich auf Liebeskind – super Qualität, dezent und doch ein Hingucker. Mein einziger Rucksack, den ich für die Uni nutze, ist von Burton. Hier achte ich vor allem auf Zweckmäßigkeit, was Größe und den bequemen Sitz am Rücken angeht. Auch das sportliche, junge Design mag ich bei der Marke. Bei Reisegepäck setzen mein Freund und ich auf Hartschalenkoffer von Samsonite. Diese hielten dank ihrer Robustheit schon einigen Langstreckenflügen stand, sind leicht und ganz einfach und leise zu rollen.

Wie groß ist deine Taschensammlung? Wie sieht deine Lieblingstasche aus?

Hier bin ich wohl nicht typisch Mädchen. Meine Sammlung umfasst etwa überschaubare 15 Taschen. Meine derzeitige Lieblingstasche ist schlicht und elegant. In ihr findet alles Platz, was ich eben so brauche und das ist nicht wenig.

Wenn du eine Tasche wärst, was für eine wärst du?

Kein Shopper, keine Clutch. Etwas dazwischen mit der perfekten Größe und gleichzeitig lässig und chic – schwer zu finden 🙂 Farblich eher klassisch: taupe, marineblau oder dunkelgrau.

Wie läuft ein Shooting für das Taschenkaufhaus normalerweise ab?

In einer tollen Location ankommen, all die netten Leute begrüßen, ein bisschen Taschen und Klamotten durchstöbern, Shootingablauf besprechen, ab in die Maske und hübsch machen lassen, für jeweiliges Motiv anziehen und stylen lassen, posen und dabei die Taschen perfekt inszenieren und all das wieder für die nächsten Motive. Dazwischen wird gequatscht, gelacht, das Styling aufgefrischt. Wir werden in den Pausen lecker und gut versorgt – immer ein angenehmes Arbeiten! Das Team ist professionell und locker zugleich, es wird Spaß gemacht und es entstehen tolle Bilder.

Was ist das Besondere beim Shooten mit Taschen?

Nicht nur auf sich selbst und die richtige Mimik und Gestik zu achten, sondern auch immer die Tasche bestmöglich in Szene zu setzen und dieser nie die Show zu stehlen – denn sie steht im Vordergrund. Außerdem neigen meine Hände und Finger dazu, in konzentrierten Momenten ein wenig zu verkrampfen. Auch hier muss darauf geachtet werden, dass sie trotzdem locker und entspannt aussehen.

Interview mit Jessica - Nana Nature Grain Clutch von Joop
Liebe auf den ersten Blick: Model Jessica und die Nana Nature Grain Clutch von Joop

Seit zwei Shootings bist du mit Matthias unser „Taschenkaufhaus Paar“. Wie läuft die Zusammenarbeit?

Sehr gut. Matthias ist ein echt Netter und es fällt mir nicht schwer, mich für ein Motiv mit ihm beispielsweise vor dem Kamin zusammenzu-kuscheln. Ich denke, vor der Kamera harmonieren wir gut und auch dahinter kommen wir prima miteinander aus.

Gab es schon lustige Momente oder Pannen beim Taschenkaufhaus Shooting?

Pannen nicht, aber erst beim letzten Shooting war es sehr amüsant, mit vier Taschen gleichzeitig ausgelassen und möglichst natürlich umherzu-springen – als wäre es das Normalste der Welt.

Hast du dich schon einmal  beim Shooting in eine Tasche verguckt? Wenn ja, in welche?

Ja! Beim ersten Shooting für das Taschenkaufhaus haben wir verschiedene Motive mit einer Joop Clutch fotografiert. Die war wirklich super schön. Ich schwöre, es hat geknistert zwischen uns!

 

Wir bedanken uns bei Jessica für das freundliche Interview und die vielen Einblicke in ihr Modelleben. Und freuen uns, sie bei einem möglichen nächsten Shooting wiederzusehen.

Schlägwörter
Geschrieben von
Weitere Beiträge von Frauke

Pacsafe – Weltweiter Erfolg mit Anti-Diebstahl-Schutz

Mit Neuzugang Pacsafe präsentiert das Taschenkaufhaus eine Marke für diebstahlsichere Taschen und...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.