Kliniktasche oder Koffer? – Tipps für werdende Mütter und Väter

Kliniktasche

Ich packe meine Tasche… oder doch lieber einen Koffer? Schwangere fragen sich spätestens vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin, was man mit in die Klinik nehmen muss und wo man es reinpackt: Reicht eine kleine Tasche zum Umhängen, die abgenutzte Sporttasche, der Weekender aus Leder, eine praktische Reisetasche mit Rollen, der neue Koffer in Bordgepäckgröße oder braucht man gar einen großen Trolley, den man sonst auch für längere Urlaubsreisen nutzt?

Kliniktasche - Essential Lite Cabin S von Rimowa

Fragen über Fragen, die Schwangeren durch den Kopf gehen. Wir versuchen Licht ins Dunkel zu bringen. Da man bedenken sollte, dass im Krankenhaus selbst nicht so viel Platz ist, Schränke meistens klein sind und je nachdem, wie viele Zimmergenossinnen man noch hat, wahrscheinlich auch im gesamten Raum nicht viel Stauraum ist, empfehlen wir eine mittelgroße Reisetasche oder einen kleinen Bordgepäcktrolley. Eine Größe von 30 bis 35 Litern ist dabei völlig ausreichend. Rollen sind sehr praktisch, denn damit kann man die Kliniktasche bzw. den Koffer leicht und komfortabel transportieren, sodass sogar noch eine Hand frei bleibt und der Transport des Gepäcks den Rücken schont.  So bleibt Platz für die Babyschale – falls der Mann mal nicht auf dem Weg nach Hause an der Seite sein sollte. Oder selbst auf dem Weg ins Krankenhaus, da muss man sich nicht um die Last des Gepäcks kümmern, sondern kann es bequem hinter sich herziehen.

Kliniktasche - Firenze Rollenreisetasche 55 von Bric's

Taschen oder Koffer mit Rollen sind als Kliniktasche auf jeden Fall empfehlenswert!

Und liebe Damen, seid euch sicher, die Größe ist völlig ausreichend. Am Ende nimmt man sowieso immer zu viel mit, also lieber mit einem kleineren Gepäckstück und einer kompakten Packliste anfreunden. Zur Not kann der Partner immer noch vergessene oder dringend benötigte Sachen vorbeibringen. Apropos: Was muss mit ins Krankenhaus? Hier ist der Schnellüberblick mit der Checkliste, was alles in die Kliniktasche rein muss. Bedenken Sie, dass Sie Sachen für die Geburt und die Tage im Krankenhaus brauchen, aber auch das Nachhausegehoutfit für den kleinen neuen Erdenbürger.

  • Dokumente: Mutterpass / Personalausweis / Chipkarte der Krankenkasse
  • Packen Sie Sachen für den Kreißsaal gleich separat ein: Shirt & warme Socken für die Geburt
  • Hausschuhe / bequeme Schuhe (zum Glück sind Birkenstocks immernoch angesagt)
  • Haarband / Zopfgummi
  • Brille
  • Pflege für trockene Lippen
  • Lieblingsmusik
  • Kamera + Ladekabel
  • Lunchpaket mit Snacks, falls es länger dauert – außerdem bekommen nur Sie Essen und die Männer leider meistens nicht, also lieber etwas mehr einpacken (Traubenzucker, Lieblingssnack etc.).
  • evtl. brauchen Sie auch noch Wechselsachen für den Partner

Sobald das Baby auf der Welt ist, kommt die eigentliche Kliniktasche beziehungsweise der Koffer zum Einsatz. Dieser sollte folgende Dinge beinhalten:

  • Babysachen: Kleidung fürs Baby (Body, Strampler, Spucktücher, Jacke & Mütze, Babydecke zum Zudecken) – Babysachen für den Krankenhausaufenthalt werden meist gestellt, die Babyschale kann der Partner beim Abholen mitbringen
  • Mamasachen: Kleidung für einen selbst (bequeme Sachen, Unterwäsche, Still-Nachthemden/Schlafanzüge, Still-BHs – ca. 2 Körbchen größer als die Urspungsgröße)  Tipp: Falls Sie sich wegen der Größe fragen, was Sie mitnehmen sollen: Kleidung, die Sie im  5./6. Monat getragen habt, sollten gut sein. Setzen Sie auf das Wohlfühloutfit, einen Dresscode gibt es für frischgebackene Muttis nicht.
  • Handtücher & Kosmetiktasche mit den wichtigsten Pflegeprodukten, die Sie jeden Tag nutzen (Creme, Duschbad, Trockenshampoo, Deo, vielleicht ein bisschen Mascara & Rouge)
  • elektronische Freunde: Handy + Ladegerät, E-Book / Tablet
  • ein bisschen Geld
  • evtl. Ihr eigenes Stillkissen (meistens werden die aber auch vom Krankenhaus gestellt)

Haben Sie noch praktische Packtipps für die Klinktasche: Auf was kann man verzichten und an was sollte man unbedingt denken?

Geschrieben von
Weitere Beiträge von Sabrina

Kliniktasche oder Koffer? – Tipps für werdende Mütter und Väter

Ich packe meine Tasche… oder doch lieber einen Koffer? Schwangere fragen sich...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.