Hinter den Kulissen des Taschenkaufhaus Shootings

Taschenkaufhaus Shooting Teaser

Mitte Mai war es wieder soweit. Ein neues Taschenshooting für die tollen Neuheiten Herbst/Winter-Kollektion 2015 im Taschenkaufhaus stand an. Für mich war das mein erstes Taschenkaufhaus Shooting und eine meiner ersten Aufgaben in der Taschenkaufhaus-Familie – aufregend also! Ich möchte euch gern einmal am Ablauf eines solchen Events teilhaben lassen und euch das Team hinter den tollen Fotos vorstellen.

 

Zunächst einmal gilt es eine lange Liste an Dingen vorzubereiten. Es erfolgt die Absprache mit unserem Team vom Einkauf über aktuelle Trends und Modelle, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten dürfen. Sind Beuteltaschen auch im Herbst der Hit? Was wurde auf der Fashion Week oder anderen einschlägigen Veranstaltungen vorgestellt? Welche Farben werden die Handtaschen und Rucksäcke in der kommenden Saison haben? Welche Taschenmodelle und Stile möchten wir euch empfehlen? Anschließend werden Mustertaschen angefordert (Vorsicht: STRENG GEHEIM! 🙂 ), die Location, eine Visagistin und die Models gebucht und Outfits, Posen und Ablaufpläne zusammengestellt. Und dann kann es auch schon losgehen!

 

Der Shootingtag selbst lief ohne Probleme ab. Die gute Planung hat sich bewährt und der Sonnentanz in der Mittagspause sorgte schließlich auch für durchgehend gutes Wetter. Hier der Ablauf:

 

Taschenkaufhaus Shooting - Matthias Maske8:00 Uhr: Das Team trifft in der Location ein. Dieses Mal haben wir uns für das Loft im Alten Backhaus entschieden – tolle Motive und eine super Gastgeberin! Die wertvolle Fotoausrüstung und die noch wertvolleren Taschen werden ausgeladen und vorbereitet. Der Ablaufplan, die Taschen, die Outfits und die Visagistin bekommen eigene Bereiche. Nicht, dass nachher noch aus Versehen eine von unseren Abendtaschen geschminkt wird anstelle vom Taschenkaufhaus Model Jessica.

Taschenkaufhaus Shooting - Kuscheln vorm Kamin

8:30 Uhr: Model Matthias und Visagistin Yve treffen ein. Während die Fotografinnen Susi und Caro schon voll in ihrem Element sind und Taschenkombinationen zusammenstellen, wird Matthias gestylt.

9:00  Uhr: Model Jessica stößt zum Team dazu und wird geschminkt und frisiert. Matthias legt sich schon mächtig ins Zeug und schießt die ersten Bilder. Mit Jessica zusammen entstehen Motive für unseren Headerbereich. Es wurde sogar ein bisschen romantisch, als die beiden sich vor unseren Kamin kuschelten.

Taschenkaufhaus Shooting - Bagels zum Mittag11:30 Uhr: Mittagspause. In der Gartenanlage der tollen Location lassen wir uns unsere Bagels schmecken. Kurz werden wir unruhig, weil sich ein paar Wolken am Himmel auftun. Die verschwinden glücklicherweise aber schnell wieder.

12:00 Uhr: Wir starten mit den Außenaufnahmen. Nach mehreren Motiven mit vollem Körpereinsatz des Teams ist Matthias fertig.

 

Taschenkaufhaus Shooting - Innenaufnahmen im Businesslook

15:00 Uhr: Mit Jessica fotografieren wir noch ein paar Businessmotive und „Frau im Shoppingrausch“ (Model springt glücklich mit gefühlt 10 Beutel- und Abendtaschen am Körper umher 🙂 )

16:00 Uhr: Alle Taschenschmuckstücke werden wieder verpackt, die Technik aufgeladen und der Schlüssel übergeben. Schweren Herzens trennen wir uns vom Loft und kehren ins Taschenkaufhaus zurück.

Was jetzt noch folgte, sind Sicherung, Sichtung, Auswahl und Bearbeitung der tollen Fotos. Ihr müsst euch leider noch etwas gedulden, bis wir sie euch zeigen können. Aber seid euch sicher, wir können es kaum abwarten!

 

Jetzt habe ich so viel vom Team erzählt, dass es Zeit wird, Namen zu nennen. Dabei war Alice unsere Teamleiterin der Produktpräsentation, die vor allem mit ihrer Erfahrung und gutem Geschmack ein absoluter Gewinn war. Zuständig für die Fotos waren Susi und Caro, die mit vollem Einsatz und Können unsere Taschen ins rechte Licht gerückt haben und immer wieder ein Lächeln aus den Models herauskitzelten.

 

Taschenkaufhaus Shooting - Alice, Susi und Caro
Alice, Susi und Caro (v.l.n.r.) vom Taschenkaufhaus Team

 

Im Anschluss an das Taschenkaufhaus Shooting habe ich Alice, Susi und Caro ein paar Fragen gestellt. Hier sind die Antworten:

 

Zum wievielten Mal seid ihr beim Taschenkaufhaus Shooting dabei?

Alice: Zum x-ten Mal, ich glaube, seit vier oder fünf Jahren, ab 2011, das heißt zwei bis drei Shootings im Jahr… seit dem letzten Jahr fotografieren wir on Location, eine gute Entscheidung, wie ich finde 🙂

Susi: Zum zweiten Mal

Caro: Zum zweiten Mal

 

Vor welche Herausforderungen stellt euch das Shooting für gewöhnlich?

Alice: Passen die Klamotten, und welche der vielen schönen Taschen sollen wir nur präsentieren, alle können ja nicht mit aufs Bild 😉

Susi: Zunächst natürlich Locationsuche und Klamottenauswahl. Ob alles klappt, wie man es sich vorstellt, das heißt, ob die Klamotten auch wirklich passen und vor allem auch am Modell gut aussehen. Beim ersten Shooting hat man sich noch Gedanken gemacht, ob die Modelle gut harmonieren, was beim zweiten Shooting schon viel entspannter war, da sie sich ja schon kannten. Beim zweiten Shooting haben wir auch Außenaufnahmen gemacht… da macht man sich natürlich Gedanken, ob das Wetter passt, und wir mussten beachten, dass es nicht zu sehr nach Sommer aussieht, da es sich ja um Aufnahmen für Herbst/Winter handelte.

Caro: Die größte Herausforderung ist sicherlich die Organisation aller relevanten Komponenten – Outfits, Modelle, Visagist, Taschenauswahl, Locationsuche, Technik etc. Wenn dies dann alles steht, geht es natürlich um die geeigneten Motive, welche es umzusetzen gilt. (Passt die Tasche zum Stil des Outfits in der Umgebung?) Dabei gilt es, immer daran zu denken – die Tasche ist das eigentliche Highlight, welches in Szene gesetzt werden muss. Gerade wenn man mit Menschen arbeitet und es keine reine Produktaufnahme ist, ist dies für einen Fotografen manchmal gar nicht so einfach.

 

Gab es schon lustige Momente oder Pannen beim Taschenkaufhaus Shooting oder in der Vorbereitung?

Alice: Ja, die Klamotten kamen gerade noch rechtzeitig… Shootingbeginn war 9 Uhr und die Klamotten wurden 8.45 geliefert, alternativ hätten wir ein Nacktshooting absolvieren müssen;-) nur Taschen und ganz viel Haut!

Caro: Lustige Momente gibt es viele, denn Spaß macht so ein Shooting allemal. Gerade beim Animieren der Modelle war schon des Öfteren mal der ein oder andere Lacher dabei. Man erwischt sich ab und zu mal in den komischsten Aufnahmenpositionen beim Fotografieren – doch für eine gute Perspektive scheuen Fotografen keine Mühen.

 

Wie lief das Herbst/Winter-Shooting dieses Jahr? Deine Eindrücke?

Alice: Perfekt… alles auf dem Punkt, super Location – da wäre ich glatt eingezogen -, Models, Klamotten, Visa und ein super Team, viel Sonnenschein, leider nicht zur Mittagspause, das könnten wir nächstes Mal noch besser planen 😉

Susi: Das Shooting lief sehr gut, war sehr entspannt… und weil sich schon alle aus dem ersten Shooting kannten, war es für alle entspannter. Die Location war super und hat uns viele Möglichkeiten offengelassen.

Caro: Das Shooting lief meiner Meinung nach gut ab. Wir waren gut vorbereitet und hatten einen Motiv- und Zeitplan erstellt, welcher auch tadellos funktionierte. Die Schwierigkeit bei den Außenaufnahmen war sicherlich das viele Grün im Garten. Es herrschte eine lockere Stimmung am Set. Dass wir Jessica und Matthias bereits zum zweiten Mal vor der Linse hatten, machte es natürlich noch angenehmer.

 

Hast du eine Lieblingstasche aus dem Taschenkaufhaus Shooting oder aus vergangenen? Wenn ja, welche?

Alice: Eine Liebeskind  und eine Coccinelle aus dem aktuellen Shooting. Und natürlich der Rimowa Trolley.

Caro: Sandqvist Rucksack 🙂 Ich habe selbst ein anderes Modell. Mir gefällt daran, dass sich der Rucksack vom Design zurücknimmt und gerade deshalb ein Hingucker ist!

 

Was hast du für kommende Shootings gelernt?

Alice: Eine gute Vorbereitung und einen Zeitplan aufstellen, das zahlt sich aus… (vielen Dank an die Mädels + Unterstützer, die das diesmal wieder perfekt erledigt haben)

Caro: Gelernt ist sicherlich der falsche Begriff. Mir wurde einmal mehr deutlich, dass eine gute Organisation und Planung enorm wichtig sind. Ebenfalls ist der Erfolg eines Shootings immer auf ein gut funktionierendes Team zurückzuführen.

 

Ich freue mich schon auf das nächste Taschenkaufhaus Shooting. Welche Tasche würdet ihr gern einmal bei unseren Kampagnen sehen?

Schlägwörter
Geschrieben von
Weitere Beiträge von Claudia

Pumpkin, Cognac, Rhododendron – die Herbstfarben der aktuellen Saison + Gewinnspiel

Von wegen graue Jahreszeit! Während draußen die Blätter immer bunter werden, ist...
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.